KNP_Logo_Homepage Biskirchen

Regionalzentrum Biskirchen

Gertrudis-Kliniken im Parkinson-Zentrum
Karl-Ferdinand-Broll-Str. 2-4
35638 Leun-Biskirchen
 

Leiter des Regionalzentrums

Dr. Ilona Csoti (Chefärztin und Ärztliche Direktorin)

Tel: 06473-3050
Fax: 06473-30557
Email: Parkinson-Center@t-online.de

 

Rolle der Institution im Kompetenznetz

Das Parkinson Zentrum Biskirchen in Leun-Biskirchen ist eines der Regionalzentren im Kompetenznetz Parkinson.
 

Beschreibung der Institution

Das 1995 eröffnete Parkinson-Zentrum in 35638 Leun-Biskirchen (Hessen) wurde in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt und zwischen 2001-2003 auch baulich ergänzt.
Das für die Betreuung von Parkinson-Patienten konzipierte Zentrum beheimatet heute zwei eigenständige neurologische Fachkrankenhäuser, eine Parkinson-Spezialambulanz und auch den Parkinson-Förderverein e.V.

Gertrudis-Klinik Biskirchen

Die Gertrudis-Klinik Biskirchen ist ein neurologisches Fachkrankenhaus zur Diagnostik und Behandlung der Parkinson-Krankheit und verwandter Krankheitsbilder. Neben dem Morbus Parkinson weden auch Patienten mit Multisystematrophie (MSA), progressiver supranukleärer Blickparese (PSP), Chorea, essentiellem Tremor, Dystonien und anderen Bewegungsstörungen behandelt.
Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen finden in allen Krankheitsstadien Aufnahme in der Klinik. Die Aufnahme ist durch Krankenhauseinweisung möglich. Auch Angehörige können
mit aufgenommen werden. Die Klinik verfügt über 121 Betten.
 

Die Klinik liegt im malerischen Lahntal, in der Nähe von Wetzlar, nördlich von Frankfurt, zwischen Taunus und Westerwald. Die Umgebung bietet in Weilburg, Braunfels und Limburg zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die Klinikgebäude sind in eine große Parkanlage eingebettet. Sie sind neu und in bestem Zustand. Unterbringung und Verpflegung haben gehobenen Hotelcharakter. Die Atmospäre der Klinik ist ausgesprochen familiär. Patienten und Angehörigen stehen ein großer, heller Wintergarten und ein Hallen- und Außenbad mit Mineralwasser zur Verfügung, das aus der klinikeigenen “Gertrudis-Quelle” gespeist wird.

Unsere Behandlungsziele sind:

  • größtmögliche funktionelle Unabhängigkeit, Verbesserung der Lebensqualität und Erhaltung der Erwerbsfähigkeit
  • auskömmliche Minimaldosierungen der medikamentösen Kombinationstherapie zur Bewahrung der Langzeitwirksamkeit und Langzeitverträglichkeit (Vermeidung von Nebenwirkungen)
  • Verlangsamung des Fortschreitens der Krankheit

Unsere Behandlung beinhaltet die folgenden Schwerpunkte:

  • Differential-Diagnostik (ggf. einschließlich 18-Fluoro-Dopa-PET und DaTSCAN-SPECT) als Basis der Therapie
  • zukunftsorientierte medikamentöse Therapie auf der Grundlage internationaler Standards
  • spezifische Begleittherapie: Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Maßnahmen, Massagen, repetitive transkranielle Magnetstimulation, Ergo- und Kreativitätstherapie, Musik- und Tanztherapie, Atem- und Sprachtherapie, Psychotherapie und neuropsychologische Diagnostik
  • Begleitung der Begleiterkrankungen und der Nebenwirkungen der Therapie (auch im psychiatrischen Bereich)
  • Angehörigen-Therapie

Hinzu kommen:

  • Schulung von Patienten und Angehörigen
  • Unterstützung sozialer Belange der Patienten
  • kulturelle Aktivitäten zur Überwindung sozialer Isolation
  • Vor- und nachstationäre ambulante Patientenbetreuung (Parkinson-Spezialambulanz)

Unser multidisziplinäres Team besteht aus ca. 100 Mitarbeitern, darunter 8 Ärzten. Sie versorgen jährlich ca. 2000 Patienten und haben langjährige Erfahrung in der Behandlung der Parkinson-Krankheit und anderer Bewegungsstörungen. Ständige Weiterbildung ist fester Bestandteil der Qualifikation. Subjektive und objektive Messungen der Ergebnisse unserer Therapie ist ein wesentlicher Teil der Qualitätssicherung.

Gertrudis-Privatklinik

Die Gertrudis-Privatklinik ist ein staatlich konzessioniertes neurologisches Akutkrankenhaus für Privatpatienten.
Privatversicherte, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler können aufgenommen werden. Aufnahmevoraussetzung ist - von Notfällen abgesehen - die Einweisung des behandelnden Arztes. Rehabilitationsbehandlungen werden in der Privatklinik nicht durchgeführt.
Spezialisierung des Krankenhauses ist die Behandlung der Parkinson-Krankheit und anderer Bewegungsstörungen.
Die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten entsprechen hohem Standard, ebenso die Unterbringung und Verpflegung.
Das private neurologische Krankenhaus ist zur Zeit mit 20 Betten ausgestattet.

Ärztliche Direktorin der medizinischen Einrichtungen ist Frau Dr. med. Ilona Csoti. Die ärztliche Leitung und das ganze medizinische, therapeutische und pflegerische Team verfügen über langjährige Erfahrungen in der Behandlung der Parkinson-Krankheit. Die Kliniken bieten spezialisierte Hochleistungsmedizin in gehobener Hotelatmosphäre mit individueller, familiärer Betreuung. Die gepflegte Parkanlage, das von der eigenen Quelle gespeiste Hallen- und Außenbad, die in Form eines japanischen Gartens gestaltete Gehschule, der Rosengarten und der große Wintergarten tragen dazu bei, dass unsere Patienten sich in den beiden Krankenhäusern wohl fühlen.

Spezialambulanz für Kassenpatienten

Diese sog. Ermächtigungsambulanz für Patienten mit Morbus Parkinson und anderen Bewegungsstörungen steht allen Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung zur Verfügung. Für die Ambulanz benötigt man eine Überweisung vom behandelnden Neurologen.
Sie wird von der Ärztlichen Direktorin der Gertrudis-Klinik Biskirchen, von Frau Dr. med. Ilona Csoti, geleitet. Viele Patienten suchen die Spezialambulanz mit differentialdiagnostischen und therapeutischen Fragestellungen auf. Die Ambulanz kann auf
die komplette diagnostische Ausrüstung des Krankenhauses zurückgreifen.

Privatambulanz

Die neurologische Privatambulanz der Gertrudis-Privatklinik für Beihilfeberechtigte, Privatversicherte und Selbstzahler benötigt keine Überweisung zur Behandlung der Patienten. Es ist aber auch hier zweckmäßig, alle bisherigen Befunde mitzubringen. Auch diese Ambulanz wird von Frau Dr. Csoti geleitet.
 

Anmeldung für die Ambulanzen

Für beide Ambulanzen
bitten wir um telefonische Voranmeldung
unter der Nummer 06473-3058011
bei Frau Wieczorek.

Weitere Auskünfte über das Parkinson-Zentrum Biskirchen erhalten Sie unter der Nummer 06473-3050. Unsere Mitarbeiter erwarten Ihren Anruf!

Weitere Informationen
im Internet:

http://www.parkinson.de
oder:
http://www.parkinson-web.de

 © Kompetenznetz Parkinson 2001 - 2013

 @ webmaster