Mit einem Klick auf die Karte oder den Titel (Name der Stadt/Klinik) erreichen Sie die Detailseite des Zentrums mit noch mehr Informationen ...

St. Wendel: Marienkrankenhaus

66606 St. Wendel, Am Hirschberg 1

Parkinsonambulanz/Privatsprechstunde

nach Vereinbarung
Terminvereinbarung unter Telefon 06851-59-1611

Ansprechpartner KNP / Klinische Studien

Dr. med. Robert Liszka, Email: robert.liszka@marienhaus.de

 

letzte Aktualisierung: 05.03.2019


Das Marienkrankenhaus St. Wendel

Das Marienkrankenhaus St. Wendel bietet modernste medizinische und therapeutische Versorgung und blickt auf über 130 Jahre Erfahrung und Tradition zurück. Unser interdisziplinäres Team aus Ärzten, Mitarbeitern der Pflege, Therapeuten, Seelsorgern und vielen weiteren Mitarbeitern arbeitet Hand in Hand für das Wohl und die Genesung unserer Patienten.

Das Marienkrankenhaus St. Wendel ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung. Es ist die größte von drei Kliniken, die (neben der Marienhausklinik Ottweiler und der Marienhausklinik St. Josef Kohlhof) zum Klinikverbund Saar Ost - mit insgesamt 647 Betten - der Marienhaus Unternehmensgruppe gehören. Träger ist die Marienhaus Stiftung Waldbreitbach, die wiederum zu den großen Trägern von Gesundheits-, Altenhilfe- und Jugendeinrichtungen in Deutschland zählt.

In acht Fachabteilungen mit insgesamt 307 Betten (davon 25 teilstationäre Betten) werden am Standort St. Wendel etwa 11.000 Patienten jährlich stationär und über 30.000 Patienten ambulant versorgt. Somit ist das Krankenhaus ein wichtiger Gesundheitsversorger im nordöstlichen Saarland und in den angrenzenden Regionen Merzig-Wadern, Neunkirchen und Rheinland-Pfalz. Mit mehr als 700 Mitarbeitern zählt es zu den größten Arbeitgebern im Landkreis St. Wendel und wird in der Bevölkerung als eine moderne, zuverlässige und gesundheitsfördernde, christliche Einrichtung geschätzt.

Kontinuierlich wurde der Standort weiterentwickelt. Zusätzlich zu Modernisierungsmaßnahmen und damit räumlichen Veränderungen, war und ist man stets darauf bedacht, auch in den Bereichen Pflege, medizinischer und therapeutischer Behandlung sowie Qualitätsmanagement das Leistungsspektrum zu erhöhen und auch neue Wege zu beschreiten, um den Patienten die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen.

 

Klinik für Neurologie

In der Klinik für Neurologie werden Patienten mit allen Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems behandelt.

Durch die Etablierung einer Klinik für Neurologie mit zertifizierter Stroke Unit - gemäß des Landeskrankenhausplanes des Saarlandes - mit zunächst 20 Betten, davon 5 Betten Stroke Unit, wurde ein weiterer, wesentlicher Schritt für eine regionale Versorgung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen und für Schlaganfallpatienten getan. Nach Vollendung des Landeskrankenhausplanes des Saarlandes wird die Abteilung mit 30 Betten, davon 5 Betten Stroke Unit geführt werden.

Einer der Schwerpunkte der Klinik für Neurologie ist die Diagnostik und Therapie von Parkinsonpatienten und Patienten mit anderen neurologischen Bewegungsstörungen. Das Therapiespketrum umfasst die Betreuung von Patienten mit Duodopa-sowie Apomorphinpumpen. Zudem befassen wir uns auch mit der Indikationsstellung und Nachsorge von Patienten mit Tiefer Hirnstimulation (THS). Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik ist die Behandlung von Patienten mit neurogeriatrischen Erkrankungen.

 

Weitere Informationen im Internet:

www.mkh-wnd.de/abteilungenund-fachbereiche/fachabteilungen/neurologie-mit-zertifizierter-stroke-unit/