Zuletzt aktualisiert: 06 Januar 2017
Herzlich Willkommen!

 

Die German Parkinson Study Group (GPS) ist aus dem Kompetenznetz Parkinson entstanden. Aktuell arbeiten mehr als 50 Partner aus Universitätskliniken und Schwerpunktpraxen im Kompetenznetz Parkinson und der German Parkinson Study Group zusammen und setzen klinische Forschungsprojekte auf nationaler und internationaler Ebene um. Mit unserer Erfahrung und verlässlichen Kooperationen aus dem Netzwerk der German Parkinson Study Group bieten wir unseren Partnern aus Wissenschaft und Industrie eine zuverlässige Projektdurchführung und aussagekräftige Studienergebnisse.

Die nachhaltige Verbesserung der Diagnostik und Behandlung der Parkinson-Syndrome ist Gegenstand zahlreicher diagnostischer und therapeutischer Forschungsaktivitäten und Medikamentenstudien, die zur Überprüfung der Wirksamkeit und Sicherheit neuer Therapien unerlässlich sind. Hier gilt es daher, durch eine vernetzte und professionelle Studienkoordination die besten Voraussetzungen für klinische Studien zu schaffen.

Die Aufgabe des GPS ist es, wissenschaftlich und methodisch exzellente Klinische Studien durchzuführen und dabei die Sicherheit und Rechte der Studienpatienten zu wahren und die Einhaltung der rechtlichen Anforderungen sicher zu stellen. Die GPS führt sowohl eigen-/wissenschaftsinitiierte (IITs) als auch kommerzielle Studien durch.

Klinische Studien sind unerlässlich, um Behandlungsmöglichkeiten für Parkinsonpatienten weltweit zu finden.

Was ist nötig, um den Erfolg Ihrer klinischen Studien sicher zu stellen?
Der Erfolg klinischer Studien hängt wesentlich von gut vernetzter und professioneller Studienkoordinierung ab.

Wir bieten Ihnen Expertise von Anfang an, beginnend bei einer Bewertung des vorläufigen Studienprotokolls durch unser Executive Board bis zur Rekrutierung der Patienten in unseren Mitgliedszentren.

Die German Parkinson Study Group ist aus dem Kompetenznetz Parkinson entstanden. Wir arbeiten deutschlandweit mit mehr als 40 studienerfahrenen Zentren an Klinischen Studien (Phase I – IV) im Bereich neurodegenerativer Bewegungsstörungen mit dem Schwerpunkt Parkinson und setzen klinische Forschungsprojekte auf nationaler und internationaler Ebene um.

Mit unserer Erfahrung und den Zentren des Netzwerks der German Parkinson Study Group garantieren wir unseren Partnern aus Wissenschaft und Industrie eine zuverlässige Projektdurchführung und aussagekräftige Studienergebnisse.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine Kooperation mit der GPS?

Die nachhaltige Verbesserung der Diagnostik und Behandlung der Parkinson-Syndrome ist Gegenstand zahlreicher therapeutischer Forschungsaktivitäten und klinischer Medikamentenstudien, die zur Überprüfung der Wirksamkeit und Sicherheit neuer Therapien unerlässlich sind.

Hier gilt es daher, durch eine vernetzte und professionelle Studienkoordinierung die besten Voraussetzungen für rasche, umfassende klinische Medikamentenstudien zu schaffen:

  1. 1. Expertise: Statement zum Protokoll durch den Expertenrat der GPS
  2. 2. Geeignete Studienpatienten im geplanten Zeitraum gewinnen
  3. 3. Zusammenarbeit mit deutschlandweit mehr als 40 erfahrenen Studienzentren
  4. 4. Erfahrenes Qualitätsmanagement: Aufwand reduzieren, Qualität steigern
  5. 5. Auf regulatorische Anforderungen schnell reagieren

Serviceleistungen der GPS

Die German Parkinson Study Group mit ihrer Studienzentrale in Marburg bietet folgende Serviceleistungen an:

  • Beratung (BfArM, Ethik)
  • Datenmanagement/Dokumentation
  • Expertenteam – Protokoll-Stellungnahme
  • Feasibility – Machbarkeitsanalyse
  • Fox Trial Finder – Support Studieneingabe
  • Finanzierungsplanung von Studien
  • Kontaktvermittlung zu Kliniken, Forschern und Studiengruppen
  • Koordinierung von multizentrischen Studien
  • Monitoring
  • Unterstützung bei der Patienten- und Probandenrekrutierung (Parkinson- RBD und RLS Studien)
  • Projektmanagement/Projektkoordination
  • Qualitätssicherung
  • Studienassistenz
  • Studienplanung und -durchführung
  • Unterstützung bei der Zentrenauswahl
  • Konzeption, Erstellung und Betreuung von serverbasierten Online-Anwendungen zur Datenerfassung in medizinische Register und klinische Studien (durch das CIO)
Kompetenznetz Parkinson / German Parkinson Study Group
Philipps Universität Marburg
Klinik für Neurologie
Baldingerstraße 1
D-35043 Marburg
Telefon: +49-(0)6421-58 65439
Fax: + 49-(0)6421-58 68659

Sprecherin/Ansprechpartnerin für wissenschaftliche Expertise:
Frau PD Dr. Karla Eggert
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktadresse für klinische Studien – Studienkoordination –
Frau Evelyn Mahla
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Frau Silvia Jung
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!